TRAFFIC-Studie: Illegaler Handel mit Roten Pandas vor allem in Nepal ein Problem

TRAFFIC, eine Organisation, die den Handel mit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten beobachtet, hat eine neue Studie über den illegalen Handel von Roten Pandas veröffentlicht.

Im Untersuchungszeitraum von Juli 2010 bis Juni 2019 haben die Forscher keine Vorfälle in Indien oder Bhutan Vorfälle dokumentiert. In Nepal kam es hingegen zu 13 Beschlagnahmungen – der Großteil in der Hauptstadt Kathmandu.