„Wunderschöner“ Neuankömmling im Tierpark Görlitz

roter panda zayah görlitz

Das Rote-Panda-Weibchen Zayah. Foto: http://www.zoo-goerlitz.de, C. Hammer

Das Rote-Panda-Weibchen Zayah ist in den Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec übersiedelt. Sie wurde im vergangenen Jahr im niederländischen Zoo Alphen geboren und folgt Nima nach, die 2020 überraschend verstorben ist – Red Pandazine berichtete.

„Wunderschönes“ Pandaweibchen

Der Name des Pandaweibchens kommt nicht von ungefähr: Zayah ist ein beliebter Mädchenname in Tibet und bedeutet „wunderschön“.

In den vergangenen Tagen konnte Zayah ihren Partner Metok kennenlernen. Laut Aussendung des Zoos begrüßte dieser das Pandaweibchen – nicht ganz untypisch für die überwiegend einzelgängerisch lebenden Tiere – mit einem „überraschten Knurren“. Inzwischen toleriert sich das Paar aber. Noch näher sollen sie sich in der nächsten Paarungsaison kommen. „Wir hoffen, dass Zayah die Erfolgsgeschichte der Pandazucht im Naturschutz-Tierpark Görlitz fortführt“, sagt Kuratorin Catrin Hammer.


Mehr zum Thema

Um Rote Pandas in freier Wildbahn zu unterstützen, kann beim Naturschutz-Tierpark Görlitz eine Naturschutz-Patenschaft abgeschlossen werden. Der Zoo arbeitet mit dem Red Panda Network zusammen.